Verabschiedung des Ausbildungskurses 22 
in der  Festhalle in Albstadt - Margrethausen 

Mittwoch, 23. Juli 2003

Linie

Programm / Fotoimpression / Aus der Presse

Linie

Programm

It don't mean a thing
Duke Ellington

Musikensemble Kurs 22
Swing - Combo des Staatl. Seminars

Begrüßung der Gäste und
Verabschiedung des Kurses 22

Hartmut Schrenk
Seminarleiter

Bill Bailey
Hugie Vannon

Musikensemble Kurs 22
Swing - Combo des Staatl. Seminar

Gute Wünsche für die Zukunft

Stadt Albstadt
Frau Ortsvorsteherin Heidi Schmid - Lorch

Überreichung der Zeugnisse durch den Seminarleiter und die Leiterinnen und Leiter der Pädagogikgruppen 

"Starke" Referendare

Lehreranwärter Kurs 22

Anschließend gegen 18.30 Uhr Beginn des Seminarfestes im Garten und im Seminargebäude Albstadt -Ebingen, Riedstraße 61

Linie

Fotoimpression

                           

"Ein offenes Herz, ein offener Geist und offene Hände öffnen Türen"
Die Gruppensprecherinnen Nicola Späth und Corrina Neurauter danken den 
Ausbilderinnen und Ausbildern, der Verwaltung und der Seminarleitung

 

Linie

Aus der Presse
 

LEHRERAUSBILDUNG
Zeugnisse für 72 neue Lehrerinnen und Lehrer überreicht

Spitzenplatz im Land Baden - Württemberg


Nicht nur für die Schülerinnen und Schüler endete das Schuljahr 2002/2003: Zeugnisse erhielten auch ihre künftigen Lehrerinnen und Lehrer am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Albstadt.

 ALBSTADT. Nach eineinhalbjähriger Ausbildung am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Albstadt konnte Direktor Hartmut Schrenk 72 künftigen Grund- und Hauptschullehrern in einer Feierstunde die Zeugnisse zur bestandenen zweiten Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen überreichen.
Die angehenden jungen Lehrerinnen und Lehrer unterrichteten 18 Monate an Grund- und Hauptschulen der Landkreise Zollernalb, Reutlingen und Sigmaringen. Ihre schulpädagogische und fachliche Ausbildung erhielten sie am Didaktischen Zentrum in Albstadt.
Die Absolventen haben sich für die Einstellung in den Schuldienst des Landes  Baden-Württemberg beworben. 63% haben eine Einstellung im Landesdienst erhalten. Weitere 17% können Stellen in anderen Bundesländern sowie an Privatschulen antreten.
Direktor Schrenk verwies in seiner Rede auf die  sehr guten Ausbildungs- und Prüfungsleistungen der Albstädter Referendare, die sich in der zweitbesten Leistung im Land ausdrückte. 
Schrenk: „Pädagogische Kompetenzen haben sie bei uns erworben und sie werden diese ihr ganzes Lehrerleben weiterentwickeln“ und er verwies auf das Motto des Albstädter Bildungsforums „Starke Kinder, starke Eltern, starke Lehrer“ im Netzwerk Schule. 
Den Glückwunsch der Stadt Albstadt im Auftrag von Oberbürgermeister Dr. Jürgen Gneveckow überbrachte die Ortsvorsteherin von Albstadt - Margrethausen Heidi Schmid - Lorch.
 Die Feierstunde fand in der Festhalle in Albstadt - Margrethausen statt. Dort befindet sich auch die Lernwerkstatt „Zollernalbkreis“ des Staatlichen Seminars und das Service Zentrum für das Projekt Englisch  in der Grundschule des Oberschulamtes Tübingen. Hartmut Schrenk lobte die gute Kooperation mit Ortsverwaltung und Schule in Margrethausen.
 Unter der Leitung von Seminarschulrat Schnitzer wurde die Feierstunde von einem Bläserquartett  aus Referendaren des laufenden Ausbildungskurses feierlich umrahmt.
Im „grünen Klassenzimmer“ im Gartengelände des Seminars feierten die „neuen“ Grund- und Hauptschullehrer mit ihren geladenen Gästen das erfolgreiche Ende ihrer Ausbildungszeit. 
Direktor Schrenk dankte allen Ausbilderinnen und Ausbildern, den Schulleitern und Mentoren für ihren großen Einsatz für diese künftige Lehrergeneration.  Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass bald alle ausgebildeten Lehrer unterrichten können, werden doch Pädagogen derzeit und künftig in besonderem Maße in den Schulen dringend gebraucht.,

 

Linie

[Seitenanfang]