Verabschiedung des 26. Ausbildungskurses in der 
Festhalle Albstadt-Ebingen

25. Juli 2007

Linie

Programm / Fotoimpressionen / Pressespiegel

Linie

Programm

PROGRAMM 

 

 

Musikalischer Auftakt

Musikensemble Kurs 27
Leitung: Karl-Anton Schnitzer

 

 

Begrüßung

Seminarleiter Hartmut Schrenk

 

 

Musikalisches Zwischenspiel

Musikensemble Kurs 27
Leitung: Karl-Anton Schnitzer

 

 

Verabschiedung

Seminarleiter Hartmut Schrenk

 

 

Szenen aus dem Schulalltag

Theatergruppe Kurs 26
Leitung: Dagmar Hofer

 

 

Gute Wünsche für die Zukunft

Stadt Albstadt 

 

 

Überreichung der Zeugnisse durch den Seminarleiter und
die Leiterinnen und Leiter der Pädagogikgruppen

 

 

Zum Abschied

 

Seminarsprecher
Simon Ludwig, Michael Kirchmayr, Susanne Zastko

 

 

 

Seminarcombo Kurs 26

 

 

Anschließend an den offiziellen Teil

In den Pädagogikgruppen:
Die Empfangsbescheinigungen für das Zeugnis
der Zweiten Staatsprüfung unterschreiben

Abschlussfest mit Buffet in der Festhalle

Linie

 [Seitenanfang]

Fotoimpressionen (Vergrößern der Bilder durch anklicken!)

Thumbs/tn_P7252328.jpg

Thumbs/tn_P7252329.jpg

Thumbs/tn_P7252330.jpg

Thumbs/tn_P7252331.jpg

Thumbs/tn_P7252332.jpg

Thumbs/tn_P7252333.jpg

Thumbs/tn_P7252334.jpg

Thumbs/tn_P7252335.jpg

Thumbs/tn_P7252337.jpg

Thumbs/tn_P7252338.jpg

Thumbs/tn_P7252339.jpg

Thumbs/tn_P7252340.jpg

Thumbs/tn_P7252341.jpg

Thumbs/tn_P7252342.jpg

Thumbs/tn_P7252343.jpg

Thumbs/tn_P7252344.jpg

Thumbs/tn_P7252345.jpg

Thumbs/tn_P7252349.jpg

Thumbs/tn_P7252351.jpg

Thumbs/tn_P7252353.jpg

Thumbs/tn_P7252357.jpg

Thumbs/tn_P7252358.jpg

Thumbs/tn_P7252359.jpg

Thumbs/tn_P7252361.jpg

Thumbs/tn_P7252365.jpg

Thumbs/tn_P7252367.jpg

Thumbs/tn_P7252368.jpg

Thumbs/tn_P7252370.jpg

Thumbs/tn_P7252372.jpg

Thumbs/tn_P7252377.jpg

Thumbs/tn_P7252378.jpg

Thumbs/tn_P7252381.jpg

Thumbs/tn_P7252383.jpg

Thumbs/tn_P7252385.jpg

Thumbs/tn_P7252387.jpg

Thumbs/tn_P7252388.jpg

Thumbs/tn_P7252391.jpg

Thumbs/tn_P7252392.jpg

Thumbs/tn_P7252395.jpg

Thumbs/tn_P7252396.jpg

Thumbs/tn_P7252399.jpg

Thumbs/tn_P7252400.jpg

Thumbs/tn_P7252401.jpg

Thumbs/tn_P7252402.jpg

Thumbs/tn_P7252403.jpg

Thumbs/tn_P7252404.jpg

Thumbs/tn_P7252405.jpg

Thumbs/tn_P7252406.jpg

Thumbs/tn_P7252407.jpg

Thumbs/tn_P7252408.jpg

Thumbs/tn_P7252409.jpg

Thumbs/tn_P7252410.jpg

Thumbs/tn_P7252411.jpg

Thumbs/tn_P7252412.jpg

Thumbs/tn_P7252413.jpg

Thumbs/tn_P7252414.jpg

Thumbs/tn_P7252415.jpg

Thumbs/tn_P7252416.jpg

Thumbs/tn_P7252417.jpg

Thumbs/tn_P7252418.jpg

Thumbs/tn_P7252419.jpg

Thumbs/tn_P7252420.jpg

Thumbs/tn_P7252421.jpg

Thumbs/tn_P7252422.jpg

Thumbs/tn_P7252423.jpg

Thumbs/tn_P7252426.jpg

Thumbs/tn_P7252427.jpg

Thumbs/tn_P7252429.jpg

Thumbs/tn_P7252430.jpg

Thumbs/tn_P7252432.jpg

Thumbs/tn_P7252433.jpg

Thumbs/tn_P7252435.jpg

Thumbs/tn_P7252436.jpg

Thumbs/tn_P7252437.jpg

Thumbs/tn_P7252439.jpg

Thumbs/tn_P7252440.jpg

Thumbs/tn_P7252441.jpg

Thumbs/tn_P7252443.jpg

Thumbs/tn_P7252445.jpg

Thumbs/tn_P7252446.jpg

Thumbs/tn_P7252450.jpg

Thumbs/tn_P7252460.jpg

Thumbs/tn_P7252466.jpg

Thumbs/tn_P7252467.jpg

Thumbs/tn_P7252468.jpg

Thumbs/tn_P7252470.jpg

Linie

 [Seitenanfang]

Pressespiegel:

 

    Pin Pressemitteilung des Staatliches Seminars für Didaktik und Lehrerbildung Albstadt: 
 

Direktor Hartmut Schrenk:
Ratlosigkeit in Albstadt: Wie können schwierige Situationen bewältigt werden?
Ich vertraue auf Ihre Kreativität, nützen Sie Ihre bei uns erworbenen
Pädagogischen Kompetenzen!

ALBSTADT. Vor der Rekordkulisse von 460 anwesenden Gästen, Eltern, Partnern und ihren Ausbildern in Seminar und Schule erhielten 119 Lehreranwärterinnen und Lehreranwärter am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung aus der Hand von Direktor Hartmut Schrenk ihre Diplome und sind jetzt staatlich geprüfte Lehrer für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen.

Die Absolventen am Albstädter Lehrerseminar erzielten die beste Prüfungsleistung im Land Baden - Württemberg, ein toller Erfolg! Wie ein roter Faden zogen sich Herzlichkeit und aufrichtiger Dank an alle an der Ausbildung Beteiligten durch die von den Referendaren gestaltete Feierstunde und das nachfolgende Abschlussfest mit vielen originellen Beiträgen.

82 der in Albstadt kompetent ausgebildeten jungen Lehrerinnen und Lehrer sind jetzt arbeitslos und werden an den Schulen nicht benötigt! Mit Blick auf die erschreckenden Einstellungszahlen (anfänglich waren es landesweit 13%) benannte der Seminardirektor unter großem Beifall seine große Sorge um die Zukunft einer qualitätsvollen Lehrerbildung in der Region,  die von einer gelingenden Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung von Schule und Unterricht nicht abgetrennt werden darf: "Ich bin betroffen, alle Ausbilderinnen und Ausbilder in Seminar und Schule sind geschockt. Betroffensein löst Unverständnis, wechselseitige Empörung und Enttäuschung aus und hemmt gewaltig!"

Der Seminarleiter erwartet von den politischen Mandatsträgern in Landtag und Ministerium einen klaren und viel versprechenden Impuls, der Vertrauen wieder aufbaut, Erfolgszuversicht für die junge Lehrergeneration weiterhin ermöglicht und zusätzliches Engagement aller Ausbildungsbeteiligten herausfordert, auch mit Blick auf die kommenden hohen Ausbildungszahlen..

Schrenk verwies in seinen Abschlussworten auf die  ausgezeichneten Ausbildungs- und Prüfungsleistungen der Albstädter Referendare: „Pädagogische Kompetenzen haben sie bei uns erworben und sie werden diese ihr ganzes Leben lang im verantwortungsvollen neuen Berufsfeld weiterentwickeln müssen“.

Er benannte nach dem Pinguin-Prinzip Strategien, wie man schwierige Situationen bewältigen kann, wie man gemeinsam Mut auch zu Neuem entwickelt und wie man auch auf unkonventionellen Wegen ein Ziel erreichen kann. "Leben wir auf einem Eisberg, der schmilzt?"  fragte der Seminarleiter und interpretierte acht Schritte zum Meistern von Veränderungen in persönlichen und beruflichen Situationen. Auf jeden Fall vertraue er auf die  Kreativität und Innovationsfreude der jungen Menschen mit dem schwäbischen Impuls  "Lasset se sich ebbes einfalla!" Alle haben einen äußerst erfolgreichen Abschluss gemacht, "den kann Ihnen niemand nehmen, Sie haben viel zur Bildung ihrer eigenen Persönlichkeit erfahren". 

Die Glückwünsche der Stadt Albstadt überbrachte 1. Bürgermeister Axel Pflanz, der in vollster Offenheit das Einstellungsdilemma ansprach und politische Reaktionen erwarte.

Hartmut  Schrenk lobte in diesem Zusammenhang die gute Kooperation mit der Stadt Albstadt. Sein Dank galt auch den Ausbilderinnen und Ausbildern, den Schulleitern an den Ausbildungsschulen und den engagierten Mentoren für deren großen Einsatz um die künftige Lehrergeneration. 

Die Feierstunde in der Festhalle in Albstadt-Ebingen wurde von einem Musik-Ensemble des Seminars unter Leitung von Seminarschulrat Karl-Anton Schnitzer und der Theaterpädagogikgruppe unter Leitung von Seminarschulrätin Dagmar Hofer feierlich umrahmt.

Mit einem gelungenen Fest und einem Spezialitätenbuffet feierten die neuen Grund- und Hauptschullehrer ihren erfolgreichen Abschied von ihrem Lehrerseminar, auch wenn dieser  für die meisten derzeit in eine ungewisse Zukunft führt.

 

Linie

 [Seitenanfang]